Unser Schulleben

Unsere Schule lebt. Wir lernen nicht nur im Unterricht, sondern auch an Lernorten außerhalb der Schule und von Experten.

Zahlreiche Projekte und Aktionen bereichern unser Schulleben – lassen Sie sich von unserer Arbeit  beeindrucken!

 

Schülervertretung vernetzt sich

20201126 100327

Nina Rundstedt und Aleyna Isgören vertreten die Schülerinnen und Schüler der LIGS, seitdem sich die Schülervertretung der Schule in diesem Jahr offiziell gegründet hat. Vor kurzem trafen sich per Videokonferenz alle Schülervertretungen der über 30 IGSen, die sich im Qualitätsnetzwerk IGS „QIGS“ zusammengeschlossen haben. Dabei ging es um aktuelle Themen, die die Schülerinnen und Schüler zur Zeit bewegen. Unsere Fünftklässlerinnen waren aktiv dabei. Unterstützt wurden sie technisch durch Dr. Roland Neugebauer und inhaltlich durch die Beratungslehrerin und Vertrauenslehrerin Frau Maya Raschke. Das war eine spannende Erfahrung für die beiden Mädchen. Die LIGS mischt eben schon kräftig mit!

Theater-WPK

WPK 6 Theater – auch wir proben für unser Musical

Die Schülerinnen und Schüler des WPK Theater verwandeln sich jeden Freitag in neugierige kleine Mädchen, die einen vergessenen, rumpeligen Dachboden inspizieren. Dort treffen sie auf eine eingestaubte Zeitmaschine, die mit ihnen in ferne oder zukünftige Zeiten fliegt. Der Herr der Gezeiten – in unserem Falle eine Dame der Gezeiten - stellt ihnen unter anderem Cowboys, Marsmännchen, einen traurigen Clown, einen Zauberer und Hippokrates, den griechischen Arzt vor. Neben der tollkühnen Zeitmaschine treffen sie auch auf Frau Meyer, die an ihrer Wasch-Koch-Bügel Maschine verzweifelt und auf eine Horde Roboter, die außer Kontrolle gerät.

Damit das Schauspielern auch gelingt, müssen sich die Kinder vorher körperlich und geistig „erwärmen“. Hier auf den Bildern sieht man sehr deutlich wie jeweils zwei Schüler/innen ein imaginäres Rohr oder eine Fensterscheibe transportieren – eine überzeugende Pantomime!

C. Mucha

Fotostrecke "Theater-WPK"

Schülervertretung der LIGS gründet sich

20201029 152414

Schülervertretung der LIGS gründet sich

Noch eine Premiere an der Leibniz IGS. Nachdem die Schülerschaft sich im neuen Schuljahr mehr als verdoppelt hat, haben sich am 29.10.2020 alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher der 8 LIGS Klassen das erste Mal im großen Musiksaal im getroffen. Mit Mundschutz und Abstand haben sich 14 von 16 Vertretern erst einmal bei einem lustigen Kennlernspiel „beschnuppern“ können. Frau Raschke, Beratungslehrerin der RKS und Jahrgangsleitung 5, sowie Frau Mucha, didaktische Leitung, erklärten die Kindern geduldig, welche Aufgaben die Schülervertretung eigentlich hat. Lisann Hoffmann, die schon ein Jahr lang gemeinsam mit Emma Behrens die Schülerschaft im Schulvorstand und bei der Gesamtkonferenz vertreten hat, konnte die beiden Erwachsenen mit ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz aktiv unterstützen. Lisann berichtete zum Beispiel, dass sie über viele bauliche Maßnahmen unterrichtet wäre und dass sie auch Mitspracherecht z.B. bei der Auswahl von Schulkleidung gehabt hätte.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler also einen Einblick in „echte Politik und Mitbestimmung“ bekommen haben, wurden die Konferenzvertretungen gewählt. Einen Clou gab es dann noch. Vier Kandidaten stellten sich zur Wahl, um Schulsprecher der LIGS zu werden. Sie mussten sich sogar vorstellen und ein kleines Statement zur Motivation ihrer Kandidatur abgeben. Am Ende gewann eine engagierte Fünftklässlerin die geheime Wahl. Die LIGS wird fortan von Nina Rundstedt, 5d vertreten. Nun wartet die LIGS sehnsüchtig darauf, dass aus dem Engagement der Elternschaft heraus ein Förderverein entsteht. Eine kleine Gruppe aus dem Schulelternrat hat sich dazu schon auf den Weg gemacht. Frau Steinmeyer berichtete bei der Schulelternratssitzung ebenfalls am 29.10. sehr motiviert von einer erfolgreichen Fördervereinsarbeit aus der vorherigen Schule ihres Kinders, sodass sich gleich vier weitere SER Mitglieder zusammen getan haben und nun die Ärmel hochkrempeln wollen.

 

Mucha, didaktische Leitung,

Langenhagen 30.10.2020

 

Leseförderung in JG 5

Ein Tandem kann man fahren - kann man auch Tandem lesen????

Nachdem der gesamte 5. Jahrgang am Lesediagnostikverfahren ELFE teilgenommen hat, begann nun nach den Herbstferien die Leseförderung im 5. Jahrgang. Sinn entnehmendes, flüssiges Lesen ist eine Basiskompetenz, ohne die eine gelingende Mitarbeit in den anderen Fächern außer Deutsch schwierig ist. Darauf setzt auch die LIGS und so konnte nach dem Testverfahren eine Eingruppierung der Schülerinnen und Schüler in bestimmte Lesekompetenzstufen erfolgen. Aus zwei unterschiedlichen Niveaustufen bilden nun jeweils zwei Schüler ein Lesetandem. Dabei ist der etwas fittere Leser der Trainer und der etwas Schwächere der Sportler. Beide üben nun an selbstgewählten Kinder- und Jugendbüchern eifrig das Lesen. Wenn sich dabei auch noch ergibt, dass man das Buch des Partners so toll findet, dass man es sich ebenfalls gern anschaffen möchte, dann hat Leseförderung wohl ihr Ziel erreicht. Nun üben die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs ein ganzes Jahr lang im Tandem oder auch individuell anhand von Leserätseln während der Wochenplanstunde. Nach einem Jahr wird erneut getestet. Mal sehen, wie groß die Fortschritte sein werden.

Domenik und Leon, Risheen und Khadija jedenfalls - alle aus der 5d - nahmen die Sache sehr ernst, wie man unten gut erkennen kann.

 

Mucha, didaktische Leitung

30.10.2020

Fotostrecke "Leseförderung in JG 5"

Tagebuch der Imkerei AG vom 09.10.2020

Heute waren aus gesundheitlichen Gründen nur zwei Schüler mit mir am Wasserturm. Ich bin mir aber sicher, dass sie diesen Tag bei der AG nie vergessen werden! Zunächst wurden die Bienenkästen mit Netzen abgedeckt und mit Steinen fixiert, da einige Buntspechte auf der Suche nach Nahrung Löcher in die Kisten picken und so den Bienen schaden.

Im Anschluss wurde die Fläche um die Kästen von Blättern und Kastanien befreit. Diese wurden dann, um diversen Tieren ein Winterquartier zu bieten, am Waldrand abgeladen, wo schon aus Ästen ein Wall mit vielen Löchern gebaut worden war.

Eine Überraschung erlebten die Jungs, als sich ein Blätterhaufen bewegte - eine Erdkröte hatte es sich vor den Bienenkästen bequem gemacht! Sie wurde dann vorsichtig in den aufgebauten Winterunterschlupf gebracht.

Als diese Rettungsaktion beendet war, fragte Herr Ratsch die Jungs, ob sie schon einmal gedrechselt hätten. Beide verneinten dies. Sie wurden zu Herrn Meier gebracht, der den beiden Hilfestellung gab, wunderschöne Teelichthalter zu drechseln. Nach einer kurzen Einweisung und dem Anziehen von Schutzkleidung (Helm mit Schutzvisier, Kittel, Handschuh und, wer es wollte einen Gehörschutz) durften die Jungs nacheinander an der Maschine arbeiten. Sie wurden dabei von ihm tatkräftig unterstützt. Die fertig gedrechselten Teelichthalter wurden dann gewachst und durften als ganz besondere Überraschung mit nach Hause genommen werden.

Imkerei AG – Bildstrecke

Leibniz IGS bildet aus

20200907 133234

In diesem Jahr ist es für die Studierenden des Lehramtes besonders schwierig, einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden. Wegen der Coronabeschränkungen ist das Praktikum nur eingeschränkt möglich. Dennoch ist es wichtig, gute junge Lehrkräfte für die Zukunft fit zu machen. Die Leibniz IGS sieht sich in der Verantwortung und hat in diesem Jahr gleich 6 Studierende der Pädagogischen Universität Hildesheim zu sich in die Schule geholt.

Unter strengen Sicherheitsbestimmungen beobachten, unterstützen und unterrichten die sechs nun mit den Kolleginnen und Kollegen der LIGS die 8 Klassen der neuen Gesamtschule. So erleben sie das Schulleben in seiner reinsten Form: Guten Unterricht machen trotz widriger Umstände. Flexibel bleiben und in erster Linie die Pädagogik walten lassen, die Kinder und Jugendliche in dieser Zeit brauchen: nämlich Lehrkräfte, die sich Zeit nehmen und auf die vielen Fragen und Unsicherheiten der Kinder Antworten geben.

Wir freuen uns außerdem, folgende neue Kollegen als Klassenlehrkräfte im Team der LIGS aufgenommen zu haben: Lotte Lindenburger, Dr. Gregor Spiekermann, Maya Raschke als Jahrgangsleitung, Imke Anhalt, Mürvet Öktem, Timo Luig, Gary Evermann, Maike Hoff und Hans Christov.

 

Auf dem Foto:

Jan Thode, Svenja Marie Depenbrock, Antonia Sophia PardoMartens, Mohammed Chahrour, Jamil Kharsa, Judy Ibrahim

Einschulung 2020/21 - Fotogalerie

Wir werden vierzügig!

90+ LIGS 20.21
Vier gewinnt! ;-)

Über 90 Anmeldungen - LIGS im Aufwind…


Am vergangenen Donnerstag haben die beiden kommissarischen Jahrgangsleiterinnen Frau Noltemeyer (zukünftig JG6) und Frau Raschke (zukünftig JG5) mit der didaktischen Leitung Frau Mucha die neuen 5. Klassen zusammengestellt. Es haben sich deutlich mehr Eltern als im ersten Jahr für die LIGS entschieden. Das bedeutet eine gute Vierzügigkeit für die LIGS. Wir freuen uns über die Akzeptanz der neuen Schule. Es zeigt sich, dass die Mischung der Kinder nach Leistungsniveau das Abbild der Langenhagener Schülerschaft widerspiegelt. Und so soll es an einer IGS auch sein: Kinder aller Leistungsniveaus lernen gemeinsam in einer Klassengemeinschaft.
Um diesem hohen Anspruch des differenzierten Unterrichts gerecht zu werden und entsprechende Ideen weiter zu entwickeln, arbeitet die LIGS derzeit konzeptionell an einem Förder- und Forderkonzept für die sogenannten FuF Stunden. In den FuF Stunden können die Kinder mit Hilfe eines Logbuches ganz individuelle Aufgaben, Projekte mit unterschiedlichen Methoden bearbeiten. Zukünftig ist auch vorgesehen, eine Forder-AG wie „Spaß mit Sprache“ und eine „Forscher AG“ an dem verpflichtenden Nachmittag anzubieten.
Das multiprofessionelle Team bestehend aus 8 neuen Lehrkräften für JG5 und zwei Sozialpädagoginnen sowie Förderschullehrkräften wird noch enger zusammenarbeiten. In den sogenannten Präsenztagen am Ende der Sommerferien wird das Team der LIGS in Klausur gehen, um ein gemeinsames Leitbild und ein Schulprogramm zu erarbeiten.

C. Mucha
Didaktische Leitung

Herzlich willkommen! Komm mit schau rein!

Zum Start der LIGS

Liebe Eltern, liebe Schüler!

Die LIGS beginnt am alten Standort der RKS und wir bewegen uns gemeinsam durch diesen Prozess der Veränderung und Neugestaltung. So kommt es immer wieder vor, dass sich RKS und LIGS Resourcen teilen; nicht nur räumlich und personell, sondern auch virtuell. Daher werden Sie und werdet ihr immer wieder auf RKS-Elemente stoßen, angefangen bei den verwendeten Email-Adressen und dem Online-Stundenplan. Es macht aus ökologischer und ökonomischer Sicht keinen Sinn, alles doppelt vorzuhalten und ist technisch auch nicht immer umsetzbar. Wir bitten um Verständnis. "Dahinter" sind immer hilfsbereite Menschen zu finden, die das Schulleben an der LIGS und der RKS positiv gestalten wollen.

Seien Sie seid ihr herzlich eingeladen, uns auf diesem ganz speziellen Schulweg zu begleiten und den Aufbau der LIGS mitzugestalten!

Ihr und euer Schulteam der LIGS Langenhagen